RaumZeitLager

Aus RaumZeitLabor Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
       
RaumZeitLager

Release status: experimental [box doku]

BierBrauSet.jpg
Description Heute back ich, morgen Brau ich und übermorgen -> Weltherrschaft!
Author(s)  thinkJD
Last Version  0.1
Platform  Wasser, Hopfen, Malz, Hefe

Folgender Plan: Wir brauen das leckerste Bier, das die Welt je gesehen hat und bestechen damit alle Personen in Machtpositionen, um endlich die Weltherrschaft an uns zu reißen. Es dürfte klar sein, dass das nicht von heute auf morgen geht. Daher beginnen wir mit einem fertigen Bierkit, das wir etwas verfeinern. Wenn die Ergebnisse brauchbar werden, stocken wir die Ausrüstung auf und machen Batch für Batch immer mehr Stationen im Brauprozess selbst.

Die Braumeister im Überblick

  1. thinkJD
  2. blabber
  3. Inte
  4. nicoduck

Bier Kits

Bei diesem Bierkit haben wir noch nicht so viel zu tun, da es bereits Malzextrakt enthält, dieser muss weder gehopft noch geläutert werden. Das Läutern ohne Läuterblech kann nämlich echt ätzend werden. Für den nächsten Batch allerdings ist selbst hopfen und läutern bereits eingeplant.

Ausrüstung

Bereits besorgt

  • 30 l Gäreimer mit Hahn
  • 27l [Einkochautomat]
  • Abfüllröhrchen
  • Thermometer
  • Flaschenbürste
  • Desinfektionsmittel
  • Kronkorken
  • Kronkorkenpresse [Greta]
  • Erdnüsse

Wird benötigt

Wird irgendwann™ benötigt

  • Malzmühle

Rechtliches

Da Hobbybrauen eigentlich nur in den eigenen vier Wänden Stattfinden darf, wurde das ganze mit dem HZA KA besprochen und angemeldet. Sobald das Bier fertig ist wird eine Steuererklärung gemacht und die Biersteuer bezahlt (~2€ für den Eimer). Dafür ist das ganze dann aber Steuerrechtlich sauber.

Batch 1

Beim ersten Batch kam das Bierkit "Muntons Contiental Pilsener" zum Einsatz. Dabei handelt es sich um ein obergäriges Lager, welches viele Anfängerfehler verzeiht (sagt der Hersteller).

Dokumentation:

  • Die Dosen des Bierkitts auf 60° erwärmt
  • Material mit Chemipro desinfiziert (3 Esslöffel auf den 25 Liter)
  • 3 Liter Wasser zum Kochen gebracht und mit dem Inhalt der Dosen im Gäreimer vermischt
  • 22 Liter kaltes Wasser nachgegossen
  • Kräftig gerührt, um den Malzextrakt gut zu mischen
  • Kühlen des Eimer mit einer abenteuerlichen Eiswürfel-Müllsack-Konstruktion
  • Hefe zugegeben und Gärspund mit Wasser gefüllt
  • Waaaaarten

Biertagebuch:

  • Tag 1: Die Hefe tut ihren Dienst, beachtliche Schaum und CO2 Bildung.
  • Tag 2: Schaum geht zurück, es blubbert aber noch konstant aus dem Gärspund. Es beginnt langsam nach Bier zu riechen.
  • Tag 3: ?
  • Tag 4: Der Geruch erinnert nun an Bier. Es blubbert deutlich weniger bzw. kaum noch. Das Ende ist nah!
  • Tag 5: Das Bier wurde fachgerecht abgefüllt.

Batch 2

Ein leckeres Stout. bei diesem Batch maischen wir selbst, allerdings mit geschrotetem Malz und fertig portionierten Zutaten. Um die Arbeit etwas zu erleichtern, benötigen wir abgesehen von den Dingen auf der [Einkaufsliste] noch einen Würzekühler und einen AbrockRührer.

Etiketten

Tipps für gutes Gelingen

  • Lappen lassen sich gut mit einem Mikrowellenofen desinfizieren. Etwas anfeuchten und 5min bei maximaler Power sollten ausreichen.
  • Chemipro ist ein prima Etikettenlöser

Links