Pingie Pie/Fahrzielanzeiger

Aus RaumZeitLabor Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pingie Pie Nachwuchs

Release status: experimental [box doku]

Description Reverse Engineering des Fahrzielanzeigers

Insgesamt 4 Module mit einer Gesamtauflösung von 64x32 Pixeln, jedes Modul besitzt 8 kleinere Module (angeordnet in einer 2x4 Matrix), jedes kleinere Modul hat 8x8 LEDs. Die Beschaltung auf der Rückseite ist auch insgesamt 8x vorhanden.

Folgende ICs sind zu erkennen:

  • 74HC4094 Schieberegister (2 Stück pro kleinem Modul)
  • 74HC244D Octal buffer/line driver; 3-state
  • 74HC02D Quad 2-input NOR Gate
  • 74HC164D Schieberegister
  • NE555 mit angrenzendem Poti (vermutlich Helligkeit?)
  • 16x FZT751 PNP Transistor
  • 16x BC847C NPN Transistor (pro kleinem Modul
  • 16x BFG310 oder BAV99 (Marking A7p nicht eindeutig)

Pro großen Modul sind 2 20-polige Wannenstecker verbaut, vermutlich Daisy Chain.

Die Stromversorgung geschieht über große Montageabstandshalter (VCC, VBB, GND).

Theorien

  • 16* FZT751, 16 Zeilen = Könnten Zeilentreiber sein
  • ein 74HC4094 ist das Schieberegister für die Zeilen, der andere für die Spalten
  • Über die Datenleitungen könnten 8 oder 16 Schieberegister parallel gefüttert und mit einem gemeinsamen Takt geschoben werden. Damit reduziert man effektiv die benötigte Datenrate.

Einsatzzweck

Man könnte 2 Module aneinanderbauen, um somit zwei 16x64 Module zu erhalten.