Diskussion:Mitgliederversammlung

Aus RaumZeitLabor Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Themen/Anträge

Unvereinbarkeit mit Rechts

Es steht wohl ausser Frage, dass das RaumZeitLabor mit rechter Politik und Rechtspopulismus, sowie der damit einhergehenden Diskrimierung von Menschengruppen (Rassimus, Sexismus, Homophobie, Antisemitismus, Ableismus, Transphobie, ...) nicht nur nichts zu tun haben will, sondern damit auch nicht vereinbar ist.

Zwar ist das RZL als Verein unpolitisch, jedoch ist es (hoffentlich) Konsens, dass braunes Gedankengut bei uns keinen Platz und vor allem keine Plattform hat.

Es ist wichtig, dies auch nach aussen zu kommunizieren, einerseits um zu zeigen, dass wir als Gemeinschaft jeden Menschen, ungeachtet der Abstammung, Geschlecht/Gender, Nationalität, Religion oder körperlich-geistigen Verfassung bei uns willkommen heissen, und andererseits, um denjenigen, die diesen Grundsätzen widersprechen, unmissverständlich klarzumachen, dass im RaumZeitLabor Intoleranz nicht toliert wird.

Aus diesem Grund sollte der Verein die Unvereinbarkeit mit Rechts erklären, angelehnt an u.a. den CCC und die Piratenpartei. Dies schliesst ein, dass Menschen und Organisationen, die faschistische Gewalt, Rassimus, oder sonstige Form von Diskriminierung, vertreten oder verharmlosen, der Zugang und die Mitgliedschaft im RaumZeitLabor verwehrt wird.

Vorschlag einer solchen Erklärung: https://pads.ccc.de/M2OXBk75P4

Politische Neutralität (Gegenantrag zu "Unvereinbarkeit mit Rechts")

Statt bestimmte politische Richtungen auszuschließen (d. h. zu diskriminieren), sollte man besser die politische Neutralität des RaumZeitLabors herausstellen.

Vorschlag zur Beschlußfassung:

"Das RaumZeitLabor ist politisch neutral. Es befaßt sich mit technischen und gesellschaftlichen Themen ohne dabei eine konkrete politische Richtung zu vertreten oder zu favorisieren. Die Nutzung der Einrichtungen des RaumZeitLabors zur Verbreitung von politischen Inhalten oder zu anderen politischen Zwecken ist nicht erwünscht."

Außerdem können wir grundsätzliche Werte des RZL festschreiben.

Vorschlag zur Beschlußfassung:

"Das RaumZeitLabor steht für Offenheit, Transparenz, Toleranz und den freien Austausch von Ideen."

Das ist zwar recht allgemein gehalten und daher sicherlich interpretationsfähig, aber zum Umreißen der grundsätzlichen Richtung durchaus geeignet.

-- Unsignierter Beitrag von Fabster