Diskussion:Hausbus3

Aus RaumZeitLabor Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Strategie zur Migration

Welche Daten gibt es, die man über MQTT zur Verfügung stellen kann?

  • Anwesenheitsliste Laboranten
  • Temperatur, Feuchtigkeit, Luftdruck
  • Stromverbrauch
  • Anzahl Geräte
  • Türstatus Raum, Lager
  • Mitgliederanzahl
  • Kontostand
  • Traffic (gesamt, in/out, live)

Feli hat einen RabbitMQ mit einem MQTT Adapter aufgesetzt, mit dem rumgespielt werden kann. Läuft auf spark.rzl, Feli weiß mehr. Jemand sollte sich mal anschauen, wie man das benutzt, und ob man das über RabbitMQ oder die offizielle Implementierung (mosquitto) nutzen möchte. Weiterhin müsste man sich mal anschauen, wie man da ACLs definieren kann.

Else hat ansonsten auf infra.rzl mosquitto aufgesetzt, was man direkt nutzen kann (unter Debian mosquitto-clients installieren). Beispiel:

mosquitto_sub -h infra.rzl -t /foo/bar                  # subscribe
mosquitto_pub -h infra.rzl -t /foo/bar -m "hello world" # publish

Was müsste gemacht werden (absteigende Priorität)?

  • den Pinpad Controller an der Haupttür durch die Variante, die am Lager verbaut ist, ersetzen (Alex könnte an der Uni löten)
    • viele Anwendungsfälle hängen vom Türstatus ab (d.h. ob der Raum offen oder zu ist)
    • die Platine könnten wir für 24€ fertigen lassen (Double Layer, durchkontaktiert)
  • ein HTTP Interface für den MQTT Tree, sodass man auch von außen leicht drauf zugreifen kann (Beispiel: s.rzl.so)
  • Persistierung des Trees oder bestimmter Teilbäume in Datenbank, um Historie zu bekommen (vielleicht gibts da auch schon was)
  • ein Adapter, der den Tree in die Spaces API pusht (umschreiben zwecks Naming Conventions etc.)
  • Beispielprogramme/-daemons mit vernünftiger Struktur (systemd Service File, Logging, etc.) in beliebiger Programmiersprache

Wer hat Lust, was zu erledigen?

  • sei der Erste!