Deliqueszenz

Aus RaumZeitLabor Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
       
Deliqueszenz

Release status: beta [box doku]

Deli innen 200.png
Description Feuchte und Salz - da klebt es
Author(s)  smokehead, anna
Owner(s)  smokehead, anna
Maintainer(s)  smokehead, anna

Das ist jene Geheimnisvolle Kiste im Hauptraum, die in kein Regal passt und bei der jeder fragt: "Was'n das??".

Ziel

Es wird eine Vorrichtung gesucht, mit der ermittelt werden kann bei welcher Luftfeuchtigkeit ein Salz so viel Feuchte aufnimmt, dass es seine kristalline Struktur verliert.

Unser Ansatz

Zunächst wird ein Lufbefeuchter (im Bild in der Mitte zu sehen) wird eingeschaltet, bis ein im Programm hinterlegter Startwert der Luftfeuchtigkeit erreicht ist.
Es wird nun kontinuierlich die Luftfeuchtigkeit gemessen und es wird gemessen, ob das Salz schon zerlaufen ist (siehe unten).
Nach einer gewissen Zeit wird dann die Luftfeuchte um einen Parametrierbaren Wert erhöht und die Messung läuft auf dem höheren Feuchtigkeitsniveau weiter.

Messung des Deliqueszenzpunktes

Hinter dieser Messung steht die Überlegung, dass ein Medium, in dem sich das zunächst kristalline Salz befindet, eine andere Leitfähigkeit bekommt, wenn das Salz in Lösung geht. Diese Leitfähigkeit äussert sich in einem geänderten Widerstand, der vergleichsweise leicht zu messen ist.

Schalten des Befeuchters

Foto Relais

Diese Schaltung ist ein wenig Umfangreich geraten, da ich nur ein 6Volt Relais zur Hand hatte und mit 12Volt Versorgungsspannung das Relais schalte, das seinerseits mit 24Volt arbeitet.
Es wird daher die Versorgungsspannung mit einem Spannungsregler auf 6 Volt gebracht und dann mit dem Relais, die 24 Volt geschaltet. Der Schalttrigger kommt vom Arduino, hat also nur 5 Volt und wenige mA, weswegen ein Transistor diesen Schaltimpuls verstärken muss.
Ein genauer Schaltplan folgt noch.

Ausgabe der Ergebnisse

Messung der Luftfeuchtigkeit