20140831 - Plenum

Aus RaumZeitLabor Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
   
Plenum

Status: stable [box doku]

Beschreibung Neuigkeiten und Diskussionen
Tag und Uhrzeit  Erster Sonntag im Monat nach dem Wipe & Defrag
Rhythmus  monatlich

Themen für das nächste Plenum

Diese Sektion bezeichnet Themen für das nächste Plenum. Bitte Themen eintragen und nach dem Plenum in die entsprechende Plenumsseite verschieben.

Bitte konkrete Themen eintragen (Wer will was und warum). Vergiss nicht, deinen Beitrag zu signieren. Die Abstimmung zu den einzelnen Punkten erfolgt auf dem Plenum, auf dafür/dagegen Pfostierungen im Wiki kann daher verzichtet werden.

Beschlüsse des letzten Plenums
Realitätsabgleich

aktuelle Themen

Anschaffung Ultraschallbad
Dafo schlägt ein Ultraschallbad vor Dieses Modell hier hat 6l Fassungsvermögen, Ablaufhahn, Timer und ist beheizbar : http://www.ebay.de/itm/231029761168 Kosten ca. 210€
Gerade wenn man ölige Dinge, Druckköpfe etc. reinigen möchte braucht man entweder Unmengen an Lösungsmitteln oder genau so ein Gerät. Damit lässen sich auch $Kirmesgeräte reinigen.--Dancingfo (Diskussion) 09:35, 5. Feb. 2014 (CET)


Anschaffung Werkzeug
Bitte skippen, ich kam nicht zum Mail-Tippen
Derzeit wird der Großteil des RZL-Werkzeugs von Mitgliedern zur Verfügung gestellt. Diese nehmen das Werkzeug natürlich bei Bedarf wieder mit nach Hause. Es wäre schön, wenn das RaumZeitLabor benötigte Werkzeuge anschaffen würde. Eine Ausführliche Mail folgt bald (sollte ich es vergessen, diesen Punkt skippen).
Werkstattwagen inklusive Werkzeugsortiment 995€
Doppelschleifer 42€
Deltaschleifer 44€
Bandschleifer 79,40€
Tischkreissäge 398,90€
Stichsäge 82,46€
Schwingschleifer 63,67€
Das sind alles Beispiele für Geräte, konkret können Modellwechsel oder Preisschwankungen auftreten, je nachdem, wo es günstiger ist bzw ob andere Modelle besser geeignet sind.
--Felicitus (Diskussion) 12:38, 5. Feb. 2014 (CET)


Anschaffung Stickmaschine
Ich bitte über die Anschaffung einer professionellen Stickmaschine zu entscheiden, falls noch keine angeschafft wurde.
Zur Diskussion steht insbesondere das Gerät ACE15TS (1 Kopf, 15 Nadeln)
Die vorhandenen Stickmaschinen sind gut in Benutzung, Auf Veranstaltungen sorgen sie für einen steten Spendenzufluss. Auch im Raumzeitlabor selbst waren sie bisher bei jedem meiner Besuche in Benutzung, was sogar den Ultimaker schlägt. Es scheint daher unter den Raumzeitlaboranten ein Interesse am Sticken zu bestehen.
  • Eine 15 Nadel-Maschine erlaubt das Sticken ohne Unterbrechung mit 15 Garnen (sprich 15 Farben), dadurch werden aufwendigere Designs möglich.
  • Für dickere Laboranten ist auch die größere Stickfläche interessant (Auch für die Dünneren, die sich das Stickwerk nicht unbedingt um den Bauch wickeln wollen).
  • Der kleine Arm ermöglicht das Besticken von Ärmeln, Taschen, Hosenbeinen, ohne diese Ab- / Auftrennen zu müssen.
  • Die Stickerei des Raumzeitlabors sorgt stetig für Spenden, durch die erweiterten Einsatzmöglichkeiten ergeben sich hier auch mehr Möglichkeiten der Amortisation.
  • Die zuverlässigere und schnellere Verarbeitung verschafft dem benutzenden Laboranten mehr Schlaf im Anschluss an die Stickerei, was sich durch bessere Laune am nächsten Tag Positiv auf alle Laboranten auswirkt und die Welt generell besser macht (vergleiche letzter Punkt dieses Plenums).
Auf Veranstaltungen sind die bisherigen Stickmaschinen im Dauerbetrieb und verlangen dauernde Aufmerksamkeit. Kaum geht Jiska vom Stand, reißen alle (beide) Fäden. Trotz fast durchgehendem Einsatz der Maschinen müssen noch einige Wünsche abgelehnt werden.
  • Eine professionelle Stickmaschine stickt üblicherweise zuverlässiger, sodass mehr Wünsche mit weniger Aufwand erfüllt werden können.
  • Eine professionelle Stickmaschine stickt schneller, sodass mehr Wünsche in weniger Zeit erfüllt werden können.
  • Durch mehrere Nadeln (Farben) sind längere Einsätze ohne "Wartung" möglich, sodass mehr Wünsche mit weniger Aufwand erfüllt werden können.
Alternativen billiger:
  • In diesem Segment ist mir nichts günstigeres bekannt, Einkopf von Ace hat 15 Nadeln, Brother 6 Nadel kostet schon ca. 7000 € andere Marken ähnlich.
  • Dein Vorschlag:
Alternativen teurer:
  • Mehr als 15 Nadeln nur selten sinnvoll / erhältlich, Kein zusätzlicher Nutzen
  • Mehrere Köpfe nur für Serienproduktion sinnvoll, hier völllig unsinnig, da nur Einzelanfertigungen
  • Andere Marken gleich erheblich teurer, meist ohne Software
--Wiiilmaa (Diskussion) 15:38, 5. Feb. 2014 (CET)
Ist wohl das selbe Modell wie das, was Alexander schon vorschlug. Kosten inkl. MwSt. rund 5k€, ggf. etwas weniger wenn wir den Transport selbst übernehmen.--Jiska (Diskussion) 13:20, 6. Feb. 2014 (CET)
Das ist dasselbe Modell wie jenes, welches Alexander schon vorschlug. Ich habe wie geschrieben noch nichts bessers und nicht mal etwas auch nur grob vergleichbares zu dem Preis gefunden. --Wiiilmaa (Diskussion) 23:44, 10. Feb. 2014 (CET)
Anschaffung Strickmaschine
Die Münchner hatten auf dem Congress eine Strickmaschine dabei (also Wolle stricken, nicht Sticken). Sie haben dafür eine alte Brother-Maschine modifiziert, sodass sie statt der 500 fest einprogrammierten Motive nun beliebige Motive stricken kann, die man ihr mit Monochrom-Bitmaps füttert.
Mehr Infos gibt es unter https://twitter.com/AYABApparat sowie Software zu der Platine von den Münchnern auf https://bitbucket.org/chris007de/ayab-apparat/wiki/Home .
Kosten für eine Brother KH-910 bzw. KH-930 variieren stark, weil es diese Geräte nur noch gebraucht gibt. Mit Unterbett, der Modifizierung und etwas Wolle rund 1k€. --Jiska (Diskussion) 13:24, 6. Feb. 2014 (CET)
Soweit ich weiß, hat die Strickmaschine KH-910 keine fest einprogrammierten Muster, sondern wird mit Lochkarten gesteuert. Die Münchner Lösung ersetzt diese Steuerung durch einen Arduino. Die KH-930 arbeitet schon digital, ist aber meist deutlich teurer. Hier gibt es schon mehrere Projekte. --Wiiilmaa (Diskussion) 10:40, 11. Feb. 2014 (CET)
Anschaffung Switch für Nebenraum
Nachdem der teure Gigabit-Cisco-Switch im Nebenraum geklaut und durch einen defekten ersetzt wurde (WTF?!) und der alte Switch bisher nicht wieder aufgetaucht ist, ist eine Neuanschaffung oder Sachspende nötig. Wir haben zwar Netzwerkhardware im RZL rumstehen, das sind aber keine Switches! Ohne Switch kein Internet im Nebenraum. TODO: docsteel erklärt euch, welche Modelle es gibt und was die können und kosten. --Jiska (Diskussion) 13:29, 6. Feb. 2014 (CET)


Es wird folgende Anschaffung zur Abstimmung gegeben:
  • 1x Cisco SG500-28
  • 2x Cisco SG500-28P mit PoE für Telefone, WLAN AP, etc.
  • Vorteile: der nicht PoE Switch ist lüfterlos, deutlich stromsparender (derzeit bis zu 675W lt. Datenblatt; neu gesamt: 59,5W Hauptraum, 35,9W Nebenraum) als die momentan verbauten Switche, die Switches gehören dem RZL und nicht Privatpersonen.
  • Gesamtpreis ca.: 1.850€ --Docsteel (Diskussion) 21:15, 8. Feb. 2014 (CET)


Anschaffung WLAN-AP
Zur besseren Versorgung aller Laboranten mit WLAN würde ein weiterer AP Sinn machen. Wohl nicht so sehr wegen der räumlichen Abdeckung, sondern um mehrere Kanäle nutzen zu können usw., damit mehr Laboranten parallel im WLAN sein können ohne Chaos.


Anschaffung Bällebad
Hax404 hat vorgeschlagen, mit http://bällebad-und-mehr.de/Baelle--Schaumstoffbaelle--Kunststoffbaelle--ball--schaumstoffball--kunststoffball--softballkanoneball-/Baelle--Schaumstoffbaelle--Kunststoffbaelle--baelchenpoolbaelle--pool--baelchen--kunststoffbaelle--plastikbaelle/Baellebad-Baelle---8-cm--1000-Stk-.html ein Bällebad zu füllen. Kindergartenqualität! Alexander hat ausgerechnet, dass das bei einem Bällebad mit einer Grundfläche von 2x2m rund 1k€ kostet. Dazu käme noch etwas Sperrholz o.ä., mit dem man das Bällebad stabil abtrennen kann.
Was muss weichen? Sofas auf der oberen Ebene?


Änderungsvorschlag Procedere Geldausgebe-Plenum
Derzeit sieht das Procedere bei Plenen so aus:
  • Antragssteller schlägt Investition vor (Ankündigung über die ML sowie entsprechender Plenumspunkt auf der Plenumsseite im Wiki)
  • Anwesende Plenumsteilnehmer diskutieren und stimmen darüber ab
Dies birgt den Nachteil, daß hierbei sehr teure Investitionen getroffen werden könnten, die nicht im Sinne der Vereinsmitglieder sind. Beispiele dafür sind: Vielzuwenige Plenumsteilnehmer, viele Enthaltungen (weil $enthaltende Person den anderen nicht den Spaß verderben mag und es sonst keine Negativstimmen gibt) etc.
Ich würde dies gerne folgendermaßen ändern wollen:
  • Der Schatzmeister bereitet vor jedem Plenum eine grobe Finanzübersicht vor (siehe ML "Pre-Plenums-Finanzübersicht")
  • Investitionen, die in Summe < 20% des RZL-Guthabens ausmachen, können wie bisher gehandhabt werden
  • (Achtung: Noch nicht durchdacht, benötigt ggf. Änderungen): Bei Investitionen, die > 20% des RZL-Guthabens ausmachen, muß eine repräsentative Mehrheit der Mitglieder (nicht Plenumsteilnehmer) dafür stimmen.
Wie genau die Entscheidung bei >20% des RZL-Guthabens aussieht, sollte noch diskutiert werden. Ziel ist es, große Ausgaben auch in großer Runde zu entscheiden. Mir geht es _nicht_ darum, irgendjemandem den Spaß zu verderben, sondern um einen sinnvolleren Umgang mit dem RaumZeitLabor-Guthaben zu ermöglichen. Früher ging das auch ohne solche Regelungen, weil bis dato solche enormen Ausgaben bisher nicht auf Plenen nicht bzw nur in begründeten Ausnahmefällen getätigt wurden.
--Felicitus (Diskussion) 13:42, 5. Feb. 2014 (CET)
Wenn das Plenum bei Investitionen > 20% nicht mehr entscheidungsfähig ist, muss für diesen Fall ein neues Organ des Vereins geschaffen werden. Wie soll dieses Aussehen? (Online Abstimmung, Briefwahl, Liquid Democracy-Tools?) Was ist eine Repräsentative Mehrheit? Eine Mehrheit innerhalb einer repräsentativen Gruppe? Wie wird festgelegt was Repräsentativ ist (Anteil an Pony / Superhelden / Stick / Hardware / Software / Studenten / Arbeitssuchende / Angestellte / Selbstständige / Junge / Alte)? Eine repräsentative Gruppe gibt es immer: die Gesamtheit. Die ist aber nicht immer handhabbar. Bisherige Lösung mit "Die Personen auf dem Plenum" vergleichbar mt "Die Personen, die es interessiert und bereit sind sich minimal einzubringen" scheint ein gangbarer Weg zu sein. Auch Delegation wäre überlegenswert, was allerdings die Diskussion und vor Ort abwertet, da hier eigentlich nur vorgefertigte Meinungen eingebracht werden können. Wenn es vorher angekündigt und auf der Mailingliste diskutiert wurde, könnte dies aber auch ein Weg sein, Entscheidungen auf eine größere Basis zu stellen. (Alles nur Diskussionsgrundlage...) --Wiiilmaa (Diskussion) 00:15, 11. Feb. 2014 (CET)
Unklarheit über Plenumsprocedere
Es scheint derzeit Unklarheit über das Plenumsprocedere zu geben, insbesondere nach einem merkwürdig formulierten Plenumsprotokoll vom Dezember 2013.
Ich möchte wissen, ob wir uns auf dieses Procedere festlegen können:
  • Investitionspunkte müssen spätestens am Dienstag vor einem Plenum auf der Plenumswikiseite eingetragen werden
  • Investitionen, die >200€ betragen, müssen vom Antragssteller auf die Mailingliste kommuniziert werden
  • Anträge, die Aufgrund von nicht-Anwesenheit oder nicht-Entscheidbarkeit übersprungen werden, müssen vom Antragsteller erneut auf die Wikiseite des kommenden Plenums eingetragen werden
  • Der Plenumsleiter hat dafür Sorge zu tragen, daß das Procedere eingehalten wird. Wird festgestellt, daß ein Versäumnis vorliegt, so muß das Versäumnis korrigiert und beim nächsten Plenum erneut zur Abstimmung eingereicht werden
--Felicitus (Diskussion) 13:57, 5. Feb. 2014 (CET)
Wenn sich 100% der Mitglieder treffen und der einstimmigen Meinung sind, dass eine Ausgabe ohne Plenum getätigt werden sollte, sollte dies noch möglich sein. Da das eher unwahrscheinlich ist, sollte es eine Möglichkeit dies zu tun geben und Regeln für diese Möglichkeit geben. --Wiiilmaa (Diskussion) 23:57, 10. Feb. 2014 (CET)
Prägemaschine für Karten
Irgendwer hatte das beim letzten Plenum vorgeschlagen. Kann man kaufen. Z.B. hier: http://www.ebay.de/itm/M-/291057169122
Da der Kartendrucker wohl deutlich günstiger wird, als beschlossen, wäre wieder Budget frei. Ist eine Idee der Kategorie "Komische Anschaffungen für 240". Aber dafür sind wir ja hier. Unicorn (Diskussion)
HackRF
Zum Reverse Engineering von unterschiedlichem Funkspielzeug ist ein Software Defined Radio sehr cool. Mit Den aktuellen rtl-sdr Stick den wir haben kann nur
empfangen werden. Mit dem HackRF kann man auch senden. Der Entwickler kommt zur Troopers dieses Jahr und ich habe gefragt ob er eins für das Raumzeitlabor
mitbringen kann. Über Preis hatte wir nicht gesprochen, aber die Kickstarter Preise waren ~300$
http://greatscottgadgets.com/hackrf/
Trollcon 2014
Was bisher geschah... Unicorn (Diskussion)
MRMCD 2014 / MRMCD e.V.
Unicorn stellt vor, um was es geht und wie wir dabei sein können. Wollen wir vielleicht doch Mitglied (kostet kein Geld) im MRMCD e.V. werden?
Weltherrschaft
Der Pinky, der Pinky und der Brain Brain Brain Brain …

Protokolle vergangener Plenen

Hier findest du die Protokolle der vergangener Plenen

Einzelnachweise

<references />