Ultimaker: Unterschied zwischen den Versionen

Aus RaumZeitLabor Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Parameter)
(Verbaute Mods)
Zeile 123: Zeile 123:
  
 
* Um die richtige Ausrichtung des Druckbettes zu überprüfen, kann [http://www.thingiverse.com/thing:15709 dieses Thing] verwendet werden. [[Benutzer:Felicitus|Felicitus]] hat das ganze auf die Layer-Höhe unseres Ultimakers angepasst (0.2mm), hier das stl-file: [[Datei:Platform Level.stl]]
 
* Um die richtige Ausrichtung des Druckbettes zu überprüfen, kann [http://www.thingiverse.com/thing:15709 dieses Thing] verwendet werden. [[Benutzer:Felicitus|Felicitus]] hat das ganze auf die Layer-Höhe unseres Ultimakers angepasst (0.2mm), hier das stl-file: [[Datei:Platform Level.stl]]
 
== Verbaute Mods ==
 
* Felis Special LED Beleuchtung
 
* (Heated Bed)
 
* [http://www.thingiverse.com/thing:25436 Feeder Clip]
 
* [http://www.thingiverse.com/thing:11033 Ultimaker Z-axis end-switch fine-adjuster]
 
  
 
== Parameter / Mods ==
 
== Parameter / Mods ==

Version vom 2. November 2014, 12:52 Uhr

   
Ultimaker

Release status: beta [box doku]

Ultimaker.jpg
Description Unser (erster) 3D-Drucker
Location  Fablab

Regeln im Umgang mit dem Drucker

Allgemein

  • Nicht ohne Einweisung drucken!
  • Achte darauf, dass das Heated Bed nicht angesteuert wird, wenn es nicht montiert ist
  • Wenn was schief geht (z.B.: Material steckt fest) und kein Ansprechpartner da ist: Mail an die Liste
  • Wenn der Drucker absehbar fuer laengere Zeit nicht zu benutzen ist: Mail an die Liste
  • Vermerke langfristige Aenderungen am Aufbau hier im Wiki und schicke eine Info Mail an die Liste :-).
  • Nicht ohne Kalibrierung drucken!
    • Pruefe mit der Auto-Home Funktion ob der Drucker korrekt kalibriert ist
    • X und Y Achsen duerfen nicht anstossen
    • Abstand vom Druckkopf zur Z-Achse sollte 0,3mm betragen.
    • Bei einer angemessenen Temperatur laesst sich Problemlos Material extrudieren (PLA: ~190 Grad)

Nach dem Druck

  • Hinterlasse ein bezogenes Druckbett
    • Acrylglas: Alle stellen sind mit Tape bezogen
    • Heated Bed: Kapton Tape ist ohne Lufteinschluesse aufgezogen
  • Entferne das benutzte Fillament vollstaendig aus dem Drucker (Rolle + Bowden Tube)
  • Raeume die Werkzeuge an ihren Platz
    • Bit Satz neben den Drucker
    • Tastwerkzeug an den Magnet vom Drucker

3D Software

OpenSCAD

Sketchup

Blender

Software zur Druckvorbereitung

Test und Reparatur

Will it 3D-Print?

Auf der Seite http://www.willit3dprint.com/ kann ein fertig designtes Objekt im Format .stl hochgeladen werden. Im Anschluss kann man sich anzeigen lassen, wo es Probleme geben könnte, wo Supportmaterial benötigt wird usw.

Die Seite eignet sich, durch den gut funktionierenden Viewer, sehr gut, um schnell ein Modell von Thingiverse etwas genauer zu begutachten.

Meshlab

Meshlab kann 3D-Modelle importieren und verändern. So ist es zum Beispiel möglich fertige .stl Dateien nachträglich zu verändern.

Das kann nützlich sein um Support hinzuzufügen, einen Durchmesser an einem Loch zu ändern oder ein Modell, das nicht überall geschlossen ist, zu reparieren.

Slicer

Vor dem Druck muss das erstellte Modell in Schichten geschnitten werden. Außerdem müssen wichtige Parameter wie Temperaturen, Supportstrukturen, Geschwindigkeiten etc. eingestellt werden.

Ein Slicer wandelt das 3D Modell vom STL-File in ein zweidimensionales Schichtenmodell um.

Die dabei entstanden Druckanweisungen werden in G-Code Dateien gespeichert.

Cura

Cura Settings

  • Cura laeuft weitestgehend mit den Standardeinstellungen.
    • Print Speed: Maximal 120 mm/s
    • Printing Temperature: PLA: ~ 205C
    • Fill Density: 30% reichen normalerweise aus
    • Initial Layer Thickness: 0.2mm. Genauso muss aber auch das Bett kalibriert sein.
    • Machine Settings: E-Steps per 1mm filament: 415 Steps per E
    • Expert Settings: Fan Cooling: 8% / 15%

Slic3r

Drucker SD-Karte

  • Wenn du über die SD-Karte im Drucker mit dem Controller drucken willst, erstelle ein Verzeichniss mit deinem Nickname und kopiere deine G-Code Files bitte dorthin.
  • Mache ein Backup deiner Dateien, die Karte wird eventuell gelöscht
  • Da der Speicherplatz begrenzt ist: Kopiere nur G-Code Dateien auf die SD-Karte

Struktur:

 /
 |- util - Kalibrierungsdrucke, Imperiealer Marsch 
 |- old  - alte, unsortierte G-Code Dateien
 -- /<Nickname> - Lege hier deine G-Code Dateien ab

Octoprint

Octoprint laeuft auf dem Raspi neben dem Drucker. Folgende Netzwerkkonfiguration ist im Moment angelegt:

Mac: b8:27:eb:cf:a4:77
IP: 172.22.36.110
DNS: ultimaker.rzl

Hints

  • Firmware flashen mit:
     avrdude -v -p atmega2560 -b 115200 -c stk500v2 -P /dev/ttyACM0 -U flash:w:foo.hex
  • Um die Steps per E messen zu koennen sollte Cold Extrusion aktiviert werden:
     GCode: M302

Wartung

Parameter / Mods

Typ Wert
Firmware-Version Marlin GIT mit dieser Konfiguration

Neuer Firmware Builder

Mainboard-Revision 1.5.6 JJ/SW/EdB
Baud Rate 38400

Troubleshooting

  • PLA bleibt hängen
    • Prüfen, ob die Temperatur beim Druck zu stark absinkt und dadurch kein PLA mehr extrudiert werden kann
    • Stimmen die Steps-per-E Slicer Einstellungen?
    • Prüfen, ob das PLA am Feeder durchrutscht
    • Prüfen, ob die Düse verstopft ist

Ersatzteile

Riemen: 2x 80 MXL und 4x 240MXL, Breite 6,3mm (relativ einfach über eBay zu bekommen)

Bilder