Rarity/Tipps&Tricks

Aus RaumZeitLabor Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fehlersuche

Der Unterfaden wird nach Sprüngen nicht mehr aufgenommen, Maschine stickt weiter, Oberfaden wird aber nicht fest

Schraube die Stichplatte ab, entferne alle Flusen und Fadenreste. Stelle sicher, dass der Oberfaden richtig durch die Maschine läuft.

Oberfaden reißt ständig

Bei mir lag das Problem im Abwickeln des Fadens vonder Spule. Bei den 4000m Spulen kommt es im Bereich der "Wendepunkte" oft zu Problemen. Spannt sich der Faden zwischen Spule und der oberen Fadenführung (Höchste Stelle der Maschine), kurz den Faden greifen und über den kleinen Widerstand nach oben ziehen. Macht man das schnell genug, spart man sich einige Einfädelarbeit.

Die Maschine zeigt den USB-Stick zwar an aber keine Inhalte obwohl der Stick mit FAT 32 formatiert ist

Die ID der Partition muss "W95 FAT32" (in fdisk: b) sein.

Mein T-Shirt (oder sonstiger Stretch-Stoff) wellt sich bei Füllstichen / viel Verzug

Für weniger Verzug zuerst Bügelvlies 1860B aufbügeln, dann Vlies 1995 auflegen, alles zusammen in den Rahmen spannen und die Oberfadenspannung auf 70g einstellen.

Die Maschine verliert Stiche, mitten im Motiv ist plötzlich alles verschoben

Sorge dafür, dass sich die Maschine frei bewegen kann und nirgendwo das Textil am Quertransport hängenbleibt. Beliebtes Problem bei Handtüchern, ggf. Handtuch mit Magneten fixieren. Bei Hoodies kann sich die Kapuze unter dem Quertransport verklemmen, wenn der Hoodie mit der Kapuze nach oben in den Rahmen eingespannt ist. In diesem Fall Kapuze mit Magnet an Maschine befestigen.

Weblinks

stickerei.cc