Mate (Server)/abrock.vm.rzl

Aus RaumZeitLabor Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
   
abrock.vm.rzl

Release status: beta [box doku]

Beschreibung VM von Alexander
Autor(en)  NOC-Team, Alexander
Hostname  abrock.vm.rzl

Zweck

Diese VM stellt eine OpenTSDB bereit, um alle im RZL anfallenden Sensordaten (Türstatus, Temperaturen, Stromverbrauch) für immer zu speichern und hübsch zu visualisieren.

Eckdaten

  • 512MB RAM
  • 1 CPU Core
  • 30GB HDD

Bedienung

Zum Eingewöhnen gibt es erstmal [http://blackbox.raumzeitlabor.de/

ein paar bunte Bilder]. Leider kann man in diesem Wiki keine IPv6-URLs verlinken, sonst hätte ich das getan.

Man gibt den Anfangs- und Endzeitpunkt des Intervalls ein, das man darstellen möchte und die Metrik. Bei manchen Metriken gibt es zusätzlich Tags, um z.B. verschiedene Sensoren unterscheiden zu können, z.B. sensor=olymp. Standardmäßig werden alle Werte zu einem Zeitpunkt aufsummiert (Aggregator: sum), man kann aber auch andere Aggregatoren verwenden oder die Auswahl auf einzelne Tags einschränken.

Metriken sind z.B.:

Metrik Beschreibung Tags Tag-Werte
temperatur Temperatursensoren der Heizungssteuerung sensor aetzecke, aussen, beamerplattform, getraenkelager, heizung_vorlauf, heizung_ruecklauf, olymp, tafel
electricity.power Elektrische Leistung in Watt
electricity.consumption Energieverbrauch in Wattstunden seit dem Start des verantwortlichen Mikrocontrollers
internet.download Eingehender Traffic über die DSL-Leitung des RZL in kB/sec
internet.upload Ausgehender Traffic über die DSL-Leitung des RZL in kB/sec
opentsdb.download Eingehender Traffic über eth0 auf der VM in kB/sec
opentsdb.upload Ausgehender Traffic über eth0 auf der VM in kB/sec

Es gibt weitere ~260 Metriken, die von folgenden tcollector-Programmen stammen:

  • dfstat.py
  • ifstat.py
  • iostat.py
  • netstat.py
  • procstats.py