MPD: Unterschied zwischen den Versionen

Aus RaumZeitLabor Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
(Gedanken zum Thema Wechsel hinzugefügt)
Zeile 26: Zeile 26:
 
# Inbox, in der unsortierte Musik gesammelt wird. Einsortiert wird händisch, sonst ist die Gefahr zu groß Dinge falsch zu taggen.
 
# Inbox, in der unsortierte Musik gesammelt wird. Einsortiert wird händisch, sonst ist die Gefahr zu groß Dinge falsch zu taggen.
 
# Ordner für Playlists: <pre>Playlist/Username/MeinePlaylist.Erweiterung</pre>
 
# Ordner für Playlists: <pre>Playlist/Username/MeinePlaylist.Erweiterung</pre>
 +
# Übernahme vom alten zum neuen Stand:
 +
## sortierte, getaggte Musik in '''Datengrab/share/music''' speichern; MPD ebenfalls dieses Verzeichnis durchsuchen lassen
 +
## ab bestimmtem Verhältnis zwischen „sortiert“ und „unsortiert“ MPD nicht mehr '''Datengrab/share/mp3''' durchsuchen lassen und '''mp3''' als Inbox verwenden
  
  

Version vom 23. April 2012, 22:11 Uhr

 
MPD-Wipe&Defrag

Release status: unknown [box doku]

Description
Author(s)  hax404

Ich (hax404) stoße mal das Projekt „MPD-Wipe&Defrag“ an. Ziel ist es, dass am Ende die Musik im Datengrab geordnet und getaggt ist.

Gedanken zu diesem Thema:

  1. Ordnerhirachie:
    Interpret/Album/Tracknummer - Interpret - Titel.Dateiendung
  2. Tags sollten mindestens Enthalten:
    • Interpret
    • Titel
    • Album
  3. Compilations erhalten einen eigenen Unterordner:
    Compilations/Compilationname/Tracknummer - Interpret - Titel.Dateiendung
  4. Inbox, in der unsortierte Musik gesammelt wird. Einsortiert wird händisch, sonst ist die Gefahr zu groß Dinge falsch zu taggen.
  5. Ordner für Playlists:
    Playlist/Username/MeinePlaylist.Erweiterung
  6. Übernahme vom alten zum neuen Stand:
    1. sortierte, getaggte Musik in Datengrab/share/music speichern; MPD ebenfalls dieses Verzeichnis durchsuchen lassen
    2. ab bestimmtem Verhältnis zwischen „sortiert“ und „unsortiert“ MPD nicht mehr Datengrab/share/mp3 durchsuchen lassen und mp3 als Inbox verwenden


Zum taggen empfiehlt sich Music Brainz Picard: kostenlos, open source, erweiterbar, cross-Plattform. Kann Musik anhand eines Fingerprints erkennen und automatisch in eine vorgegebene Ordnerstruktur verschieben.