Internet: Unterschied zwischen den Versionen

Aus RaumZeitLabor Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Bild ergänzen)
 
(22 dazwischenliegende Versionen von 7 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
{| border="1" cellspacing="0" cellpadding="10"
{{ProjektInfoBox
|-----
|name        = Internet
! Anbieter || Produkt || Preis / Monat || verfügbarkeit geprüft || Einrichtung || MVLZ || Bemerkung
|status      = stable
|-----
|image      = Hybridrouter.jpg
| Alice || Alice Light || 24,90 € || ja, verfügbar || 40 € || 1 Monat || Bandbreite zwischen 5000 und 10000 kbit/s laut Support-Hotline
|description = Internet für das RZL
|-----
|category    = Infrastruktur
| T-Com || Call & Surf Comfort VDSL 25  || 44,95 € || ja, verfügbar || 60 € || 24 Monate || http://www.t-home.de/komplettpakete
|author      = nicoduck, docsteel
|-----
|username    = nicoduck
| T-Com || Call & Surf Comfort VDSL 50 || 49,95 € || ja, verfügbar || 60 € || 24 Monate || http://www.t-home.de/komplettpakete
|version    = 2.0
|}
|update      =
Siehe auch:
|platform    =
* http://www.vdsl-tarifvergleich.de/
|license    =
|download    =
|bausatz    =
|preis      = unbezahlbar
}}
Das RaumZeitLabor soll mit einer weiteren bleeding-edge Technologie ausgestattet werden: Internet. Seit wenigen Jahren erst verbreitet und quasi erst seit gestern angenehm schnell. Aber nicht bei uns! Wir wollen das Nostalgiegefühl aufrechterhalten und verzichten auf neuartige Anbindungen wie Glasfaser oder VDSL.
 
==Aktuelle Situation==
Mittlerweile haben wir einen eigenen DSL Anschluss, der auch genutzt wird.
 
Ausgehender IPv6 Traffic wird über [https://ffrn.de/ Freifunk] getunnelt. IPv4 geht direkt über das Telekom-Netz raus.
 
==Status der Bestellung==
Mittlweile wurde bei der Telekom ein Ansprechpartner gefunden, der sich der Sache annimmt. Die Telekom hat mittlerweile zwei neue Kupfer APLs (Hausanschluss) im Gebäude installiert. Die Inhouseverkabelung soll vorerst so bleiben wie sie ist, da sie wohl noch in Ordnung sein soll.
Damit wird der schlimmste Teil der Verkabelung, der über das ABB/Alstom Werksgelände geht, umgangen und die DSL Geschwindigkeit sollte steigen. Sollte die Inhouseverkabelung zu alt sein, werden wir einen Geschwindigkeitsunterschied zwischen unserem Anschluss und dem unten im Büro feststellen können, dann kann sich um eine Erneuerung gedanken gemacht werden. Felicitus, hax404 und drahti haben sich damals für Inhouseverkabelungsdinge freiwillig bei Mutlu gemeldet.
 
Das DSL wurde am 2012-11-28 spontan geschaltet und aktiviert. Alles funktioniert.
 
Noch ausführlichere Infos findet man auf der ML.
 
==Was geliefert wird==
 
Der Anschluss wird vorerst mit (echtem) ISDN und ADSL2+ bis 16MBit/s geschaltet. Effektiv kommen etwa 12MBit/s down und 1MBit/s up durch. (http://www.speedtest.net/result/2337387738.png).
 
==Verkabelung==
<gallery>
Datei:Internet Telefonverteiler 1OG.jpg|Verteiler im Flur]]
Datei:DSL-Anschluss Rack.JPG|Erste TAE-Dose, Splitter, temporärer DSL-Router von hax404
</gallery>

Aktuelle Version vom 12. Februar 2020, 18:20 Uhr

             
Internet

Release status: stable [box doku]

Hybridrouter.jpg
Beschreibung Internet für das RZL
Kategorie  Infrastruktur
Autor(en)  nicoduck, docsteel (nicoduck)
Besitzer  nicoduck
Verantwortliche(r)  nicoduck
Letzte Version  2.0
Mindestpreis/Bausatz  unbezahlbar

Das RaumZeitLabor soll mit einer weiteren bleeding-edge Technologie ausgestattet werden: Internet. Seit wenigen Jahren erst verbreitet und quasi erst seit gestern angenehm schnell. Aber nicht bei uns! Wir wollen das Nostalgiegefühl aufrechterhalten und verzichten auf neuartige Anbindungen wie Glasfaser oder VDSL.

Aktuelle Situation

Mittlerweile haben wir einen eigenen DSL Anschluss, der auch genutzt wird.

Ausgehender IPv6 Traffic wird über Freifunk getunnelt. IPv4 geht direkt über das Telekom-Netz raus.

Status der Bestellung

Mittlweile wurde bei der Telekom ein Ansprechpartner gefunden, der sich der Sache annimmt. Die Telekom hat mittlerweile zwei neue Kupfer APLs (Hausanschluss) im Gebäude installiert. Die Inhouseverkabelung soll vorerst so bleiben wie sie ist, da sie wohl noch in Ordnung sein soll. Damit wird der schlimmste Teil der Verkabelung, der über das ABB/Alstom Werksgelände geht, umgangen und die DSL Geschwindigkeit sollte steigen. Sollte die Inhouseverkabelung zu alt sein, werden wir einen Geschwindigkeitsunterschied zwischen unserem Anschluss und dem unten im Büro feststellen können, dann kann sich um eine Erneuerung gedanken gemacht werden. Felicitus, hax404 und drahti haben sich damals für Inhouseverkabelungsdinge freiwillig bei Mutlu gemeldet.

Das DSL wurde am 2012-11-28 spontan geschaltet und aktiviert. Alles funktioniert.

Noch ausführlichere Infos findet man auf der ML.

Was geliefert wird

Der Anschluss wird vorerst mit (echtem) ISDN und ADSL2+ bis 16MBit/s geschaltet. Effektiv kommen etwa 12MBit/s down und 1MBit/s up durch. (http://www.speedtest.net/result/2337387738.png).

Verkabelung