InfoScreen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus RaumZeitLabor Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Update Repository bei Restart)
(Bild aktualisiert)
 
(17 dazwischenliegende Versionen von 5 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{ProjektInfoBox
 
{{ProjektInfoBox
 
|name        = InfoScreen
 
|name        = InfoScreen
|status      = beta
+
|status      = stable
|image      = Infoscreen01.jpg
+
|image      = Infoscreen_v6.jpg
 
|description = Aktuelle Information über das RaumZeitLabor
 
|description = Aktuelle Information über das RaumZeitLabor
|author      = [[Benutzer:Tiefpunkt|tiefpunkt]], [[Benutzer:Blabber|blabber]]
+
|category    = Infrastruktur
 +
|author      = [[Benutzer:Blabber|blabber]], [[Benutzer:Silsha|silsha]]
 
|username    =  
 
|username    =  
|version    = v0.4
+
|version    = v6
 
|update      =  
 
|update      =  
 
|platform    =  
 
|platform    =  
 
|preis      =  
 
|preis      =  
 
|license    =  
 
|license    =  
|download    = https://github.com/raumzeitlabor/infoscreen
+
|download    = https://github.com/raumzeitlabor/infoscreen-v6
 
}}
 
}}
  
Zeile 27: Zeile 28:
 
* Bilder aus [http://log.raumzeitlabor.de log.raumzeitlabor.de]
 
* Bilder aus [http://log.raumzeitlabor.de log.raumzeitlabor.de]
  
== Technik ==
+
== Konfiguration ==
 +
=== Korrekte Auflösung einstellen ===
 +
Aktuell wird der InfoScreen an einem Monitor mit einer Auflösung von 1920x1200 Pixeln betrieben. Um das korrekt einzustellen muss die Datei /boot/config.txt um folgende Punkte ergänzt werden:
  
Auf einem Raspberry Pi läuft ein Raspbian, dass beim Hochfahren einen Chromium im Kioskmodus öffnet und auf http://cosm.tiefpunkt.com/infoscreen/ navigiert. Da läuft der Infoscreen, eine Mischung aus PHP, HTML und JS, die aus Daten von Cosm, der VRN und Twitter eine kleine Seite produziert, die alle 30 Sekunden aktualisiert wird.
+
  hdmi_group=2
 +
  hdmi_mode=68
  
== Konfiguration ==
+
Andere Monitore und/oder andere Auflösungen brauchen andere Einstellungen!
  
 
=== Software ===
 
=== Software ===
 +
Zuerst aktualisieren wir die Paketquellen und das System:
 +
  sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade && sudo apt-get dist-upgrade
 +
 +
Dann können wir die benötigte Software installieren:
  
 
   sudo apt-get install chromium x11-xserver-utils unclutter lighttpd php5-cgi git
 
   sudo apt-get install chromium x11-xserver-utils unclutter lighttpd php5-cgi git
 +
 +
Nun passen wir die Konfiguration des Webservers an
  
 
   sudo nano /etc/lighttpd/lighttpd.conf
 
   sudo nano /etc/lighttpd/lighttpd.conf
Zeile 68: Zeile 78:
  
 
=== Update Repository bei Restart ===
 
=== Update Repository bei Restart ===
   sudo /etc/local.rc
+
   sudo nano /etc/local.rc
  
 
Folgende Zeile am Ende einfügen:
 
Folgende Zeile am Ende einfügen:
Zeile 91: Zeile 101:
 
   @xset -dpms
 
   @xset -dpms
 
   @xset s noblank
 
   @xset s noblank
   @chromium --user-data-dir=/tmp --kiosk cosm.tiefpunkt.com/infoscreen/
+
   @chromium --user-data-dir=/tmp --kiosk localhost
 
   @xmodmap -e "pointer = 1 10 9 8 7 6 5 4 3 2"
 
   @xmodmap -e "pointer = 1 10 9 8 7 6 5 4 3 2"
  
 +
=== Entferne Desktop-Icons ===
 +
Die Desktop-Icons stören nur, man hat ja keine Maus um sie wegzuklicken. Weg damit:
 +
 +
  rm ~pi/Desktop/*.desktop
 +
 +
=== Ändern des Boot-Screens ===
 +
Wenn der InfoScreen startet, soll ein hübsches Bild angezeigt werden, welches unter /etc/splash.png liegt. Die aktuelle Version habe ich [https://wiki.raumzeitlabor.de/wiki/Datei:Splash.png hier verlinkt]. Dafür installierien wir uns zuerst fbi:
 +
 +
  sudo apt-get install fbi
 +
 +
Dann erstellen wir die Datei /etc/init.d/asplashscreen mit folgendem Inhalt:
 +
 +
  #! /bin/sh
 +
  ### BEGIN INIT INFO
 +
  # Provides:          asplashscreen
 +
  # Required-Start:
 +
  # Required-Stop:
 +
  # Should-Start:     
 +
  # Default-Start:    S
 +
  # Default-Stop:
 +
  # Short-Description: Show custom splashscreen
 +
  # Description:      Show custom splashscreen
 +
  ### END INIT INFO
 +
 
 +
  do_start () {
 +
 
 +
      /usr/bin/fbi -T 1 -noverbose -a /etc/splash.png   
 +
      exit 0
 +
  }
 +
 
 +
  case "$1" in
 +
    start|"")
 +
      do_start
 +
      ;;
 +
    restart|reload|force-reload)
 +
      echo "Error: argument '$1' not supported" >&2
 +
      exit 3
 +
      ;;
 +
    stop)
 +
      # No-op
 +
      ;;
 +
    status)
 +
      exit 0
 +
      ;;
 +
    *)
 +
      echo "Usage: asplashscreen [start|stop]" >&2
 +
      exit 3
 +
      ;;
 +
  esac
 +
 +
Nun machen wir die Datei ausführbar und nehmen sie in den Startprozess mit auf:
 +
  sudo chmod a+x /etc/init.d/asplashscreen
 +
  sudo insserv /etc/init.d/asplashscreen
 +
 +
(Anleitung via [http://www.recantha.co.uk/blog/?p=799]. Danke!)
 +
 +
=== Ändern des Desktophintergrunds ===
 +
Nachdem wir so ein tolles Bootlogo haben und auch alle Desktopicons versteckt sind, können wir auch den Desktophintergrund auf unser Bootlogo ändern. In der Datei
 +
  ~pi/.config/pcmanfm/LXDE/pcmanfm.conf
 +
gibt es folgenden Wert:
 +
  wallpaper=/etc/alternatives/desktop-background
 +
 +
Dies ersetzen wir durch
 +
  wallpaper=/etc/splash.png
 +
 +
Fertig. Nun wird beim Bootvorgang ausschließlich das RZL-Logo zu sehen sein!
 +
 +
=== Automatischer Update-check ===
 +
 +
Wenn wir am InfoScreen entwickeln, wollen wir ihn nicht dauernd neu starten um eventuelle Änderungen zu sehen. Harte Reboots (abziehen der Stromversorgung im laufenden Betrieb) können zudem das Dateisystem beschädigen. Also wollen wir minütlich prüfen, ob neue Änderungen auf Github bereitstehen und in diesem Fall das Repository pullen sowie den Browsertab neustarten. Das alles machen die beiden Scripte check.sh und refresh.sh. Ersteres ruft Letzteres im Falle von Änderungen auf um den Browsertab neuzuladen.  Während man entwickelt sind kürzere Prüfzeiten von zB nur einer Minute zu emfehlen. Dafür ergänzt man in der crontab des Nutzers root eine Zeile. Wir installieren zuerst das xdotool, mit dem wir den Browser zum aktualisieren der Seite bringen:
 +
  apt-get install xdotool
 +
 +
Dann öffnen wir den Crontab von root:
 +
 +
  sudo crontab -e
 +
 +
Dann ergänzen wir:
 +
 +
  * * * * * /var/www/infoscreen/check.sh
 +
 +
Dies prüft minütlich. Möchten wir zB halbstündlich prüfen, würde die Zeiele so aussehen:
 +
 +
  0,30 * * * * /var/www/infoscreen/check.sh
 +
 +
Aktuell wird minütlich geprüft. Wir entwickeln ja noch!
  
[[Kategorie:Projekt]]
 
 
[[Kategorie:Hardware]]
 
[[Kategorie:Hardware]]

Aktuelle Version vom 15. Februar 2020, 17:28 Uhr

         
InfoScreen

Release status: stable [box doku]

Infoscreen v6.jpg
Beschreibung Aktuelle Information über das RaumZeitLabor
Kategorie  Infrastruktur
Autor(en)  blabber, silsha
Letzte Version  v6
Download  https://github.com/raumzeitlabor/infoscreen-v6

Beschreibung

Der InfoScreen steht auf dem Kühlschrank und zeigt einige interessante Informationen an. Aktuell sind das:

  • Aktueller Stromverbrauch + Graph des Verbrauchs über die letzten 60 Minuten
  • Anzahl Geräte im Netzwerk
  • Temperatur
  • Mitgliederanzahl
  • Kontostand
  • RaumStatus
  • Fahrplan der Bahnhaltestelle Boveristraße
  • Twitterwall
  • Bilder aus log.raumzeitlabor.de

Konfiguration

Korrekte Auflösung einstellen

Aktuell wird der InfoScreen an einem Monitor mit einer Auflösung von 1920x1200 Pixeln betrieben. Um das korrekt einzustellen muss die Datei /boot/config.txt um folgende Punkte ergänzt werden:

 hdmi_group=2
 hdmi_mode=68

Andere Monitore und/oder andere Auflösungen brauchen andere Einstellungen!

Software

Zuerst aktualisieren wir die Paketquellen und das System:

 sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade && sudo apt-get dist-upgrade

Dann können wir die benötigte Software installieren:

 sudo apt-get install chromium x11-xserver-utils unclutter lighttpd php5-cgi git

Nun passen wir die Konfiguration des Webservers an

 sudo nano /etc/lighttpd/lighttpd.conf

Folgende Zeile im Abschnitt server.modules hinzufügen:

 "mod_fastcgi",

Folgende Zeilen ans Ende der Datei einfügen:

 fastcgi.server = ( ".php" => (( 
                   "bin-path" => "/usr/bin/php-cgi",
                   "socket" => "/tmp/php.sock" 
               )))

Und die Zeile

 server.document-root        = "/var/www"

durch

 server.document-root        = "/var/www/infoscreen"

ersetzen.

Installation der Infoscreen Software

Folgende Zeilen ausführen:

 sudo -u www-data -i git clone https://github.com/raumzeitlabor/infoscreen.git /var/www/infoscreen
 sudo -u www-data -i cd /var/www/infoscreen && git submodule update --init --recursive


Update Repository bei Restart

 sudo nano /etc/local.rc

Folgende Zeile am Ende einfügen:

 cd /var/www/infoscreen && sudo -u www-data git pull

Autostart in X11

 sudo nano /etc/rc.local

Folgende Zeile ganz am Ende einfügen:

 su -l pi -c startx

Autostart Chromium Kiosk

 sudo nano /etc/xdg/lxsession/LXDE/autostart

xscreensaver und lxpanel entfernen. Folgende Zeilen ergänzen:

 @xset s off
 @xset -dpms
 @xset s noblank
 @chromium --user-data-dir=/tmp --kiosk localhost
 @xmodmap -e "pointer = 1 10 9 8 7 6 5 4 3 2"

Entferne Desktop-Icons

Die Desktop-Icons stören nur, man hat ja keine Maus um sie wegzuklicken. Weg damit:

 rm ~pi/Desktop/*.desktop

Ändern des Boot-Screens

Wenn der InfoScreen startet, soll ein hübsches Bild angezeigt werden, welches unter /etc/splash.png liegt. Die aktuelle Version habe ich hier verlinkt. Dafür installierien wir uns zuerst fbi:

 sudo apt-get install fbi

Dann erstellen wir die Datei /etc/init.d/asplashscreen mit folgendem Inhalt:

 #! /bin/sh
 ### BEGIN INIT INFO
 # Provides:          asplashscreen
 # Required-Start:
 # Required-Stop:
 # Should-Start:      
 # Default-Start:     S
 # Default-Stop:
 # Short-Description: Show custom splashscreen
 # Description:       Show custom splashscreen
 ### END INIT INFO
 
 do_start () {
 
     /usr/bin/fbi -T 1 -noverbose -a /etc/splash.png    
     exit 0
 }
 
 case "$1" in
   start|"")
     do_start
     ;;
   restart|reload|force-reload)
     echo "Error: argument '$1' not supported" >&2
     exit 3
     ;;
   stop)
     # No-op
     ;;
   status)
     exit 0
     ;;
   *)
     echo "Usage: asplashscreen [start|stop]" >&2
     exit 3
     ;;
 esac

Nun machen wir die Datei ausführbar und nehmen sie in den Startprozess mit auf:

 sudo chmod a+x /etc/init.d/asplashscreen
 sudo insserv /etc/init.d/asplashscreen

(Anleitung via [1]. Danke!)

Ändern des Desktophintergrunds

Nachdem wir so ein tolles Bootlogo haben und auch alle Desktopicons versteckt sind, können wir auch den Desktophintergrund auf unser Bootlogo ändern. In der Datei

 ~pi/.config/pcmanfm/LXDE/pcmanfm.conf

gibt es folgenden Wert:

 wallpaper=/etc/alternatives/desktop-background

Dies ersetzen wir durch

 wallpaper=/etc/splash.png

Fertig. Nun wird beim Bootvorgang ausschließlich das RZL-Logo zu sehen sein!

Automatischer Update-check

Wenn wir am InfoScreen entwickeln, wollen wir ihn nicht dauernd neu starten um eventuelle Änderungen zu sehen. Harte Reboots (abziehen der Stromversorgung im laufenden Betrieb) können zudem das Dateisystem beschädigen. Also wollen wir minütlich prüfen, ob neue Änderungen auf Github bereitstehen und in diesem Fall das Repository pullen sowie den Browsertab neustarten. Das alles machen die beiden Scripte check.sh und refresh.sh. Ersteres ruft Letzteres im Falle von Änderungen auf um den Browsertab neuzuladen. Während man entwickelt sind kürzere Prüfzeiten von zB nur einer Minute zu emfehlen. Dafür ergänzt man in der crontab des Nutzers root eine Zeile. Wir installieren zuerst das xdotool, mit dem wir den Browser zum aktualisieren der Seite bringen:

 apt-get install xdotool

Dann öffnen wir den Crontab von root:

 sudo crontab -e

Dann ergänzen wir:

 * * * * * /var/www/infoscreen/check.sh

Dies prüft minütlich. Möchten wir zB halbstündlich prüfen, würde die Zeiele so aussehen:

 0,30 * * * * /var/www/infoscreen/check.sh

Aktuell wird minütlich geprüft. Wir entwickeln ja noch!