Freedom Fighter Box: Unterschied zwischen den Versionen

Aus RaumZeitLabor Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
(fnord.)
 
Zeile 13: Zeile 13:
 
}}
 
}}
  
Vor langer Zeit ging [http://www.heise.de/netze/meldung/Mit-der-Freifunk-Freedom-Fighter-Box-gegen-die-Stoererhaftung-1618782.html üblichen Kanäle] die News über die Freedom Fighter Box rum. Ein WLAN-Router, auf welchem eine OpenWRT-Firmware und ein IPredator-Zugang vorinstalliert ist, sodass man seinen eigenen Internetzugang ohne weiteren Aufwand und ohne Störerhaftung freigeben kann.
+
Vor langer Zeit ging über die [http://www.heise.de/netze/meldung/Mit-der-Freifunk-Freedom-Fighter-Box-gegen-die-Stoererhaftung-1618782.html üblichen Kanäle] die News über die Freedom Fighter Box rum. Ein WLAN-Router, auf welchem eine OpenWRT-Firmware und ein IPredator-Zugang vorinstalliert ist, sodass man seinen eigenen Internetzugang ohne weiteren Aufwand und ohne Störerhaftung freigeben kann.
  
 
[[Benutzer:silsha|silsha]] hat nun Zugriff auf ~200 Router, die aus der Aktion übrig geblieben sind und verteilt werden wollen. Die Bedingung ist, dass die Router an Orten aufgestellt werden, wo sie auch erreichbar sind (Cafés, Restaurants, …) und das der Zugriff darauf kostenlos und offen bleibt.
 
[[Benutzer:silsha|silsha]] hat nun Zugriff auf ~200 Router, die aus der Aktion übrig geblieben sind und verteilt werden wollen. Die Bedingung ist, dass die Router an Orten aufgestellt werden, wo sie auch erreichbar sind (Cafés, Restaurants, …) und das der Zugriff darauf kostenlos und offen bleibt.

Aktuelle Version vom 16. Juni 2013, 21:52 Uhr

     
Freedom Fighter Box

Release status: beta [box doku]

Freedomfighterbox.jpg
Description Kostenloses WLAN ohne Störerhaftung
Author(s)  silsha
Last Version  1.0

Vor langer Zeit ging über die üblichen Kanäle die News über die Freedom Fighter Box rum. Ein WLAN-Router, auf welchem eine OpenWRT-Firmware und ein IPredator-Zugang vorinstalliert ist, sodass man seinen eigenen Internetzugang ohne weiteren Aufwand und ohne Störerhaftung freigeben kann.

silsha hat nun Zugriff auf ~200 Router, die aus der Aktion übrig geblieben sind und verteilt werden wollen. Die Bedingung ist, dass die Router an Orten aufgestellt werden, wo sie auch erreichbar sind (Cafés, Restaurants, …) und das der Zugriff darauf kostenlos und offen bleibt.

Weiteres Vorgehen

  • Liste von Geschäften erstellen, die man anfragen könnte
  • Geschäfte anfragen
  • Router den Geschäften übergeben und ggf. beim anstecken helfen