Diskussion:Löten lernen

Aus RaumZeitLabor Wiki
Version vom 22. August 2013, 11:50 Uhr von Pirate77 (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tolles Projekt! --Bluegene 14:06, 23. Mai 2011 (CEST)

Lötfibel

Ich habe in der E-Ecke eine Lötfibel von Ersa aufgehängt. Könnte hilfreich sein! --Felicitus 19:04, 10. Jun. 2011 (CEST)

Lötfibel ist klasse - unbedingt mal reinschauen! --Kristian 01:31, 16. Jun. 2011 (CEST)

Noch ein paar Hinweise

Mir fallen gerade noch ein paar Hinweise ein, was wie wo und warum:

  • Hinweis, daß es sich im Workshop ausschließlich um Bauteile handelt. Es gibt nämlich noch ungefähr 3 milliarden andere Dinge, die man löten kann. Nicht, daß einer auf die Idee kommt: "Oh, ich kann ja damit Tiffany löten!"
  • Die Entlötpumpe niemals im "gespannten" Zustand lagern. Sonst verbiegt sich die Feder im Laufe der Zeit recht stark und die Entlötpumpe ist kaputt.
  • Entlötpumpen immer regelmäßig säubern. Wenn man den Lötzinn schon mit dem "Stift" in der Entlötpumpe rausdrücken kann, war's zuviel.
  • Auf der Rückseite einer Platine sollten die Beinchen des Bauteils nicht umgebogen werden (welche Gründe es dafür alles gibt, weiß ich aus dem Kopf nicht mehr genau - aber zumindest muß man im Falle eines Entlötvorgangs dann die Beinchen wieder zurückbiegen, was ein bisserle doof ist). Der Hinweis mit Malerkrepp ist sehr gut, evtl sollte man das noch hervorheben.
  • Der richtige Lötzinn ist wichtig. Eventuell ne kleine Einführung dazu wäre wichtig, weil es gibt Lötzinn für 5 Euro pro 100G und für 50 Euro pro 100G. Auch bleifreies Lot sollte angesprochen werden, sonst lötet man sich u.U. nen Wolf, weil man nicht weiß, daß es bleifrei ist.
  • Ich hab beim Überfliegen nichts von Flussmittel gelesen - das sollte aber unbedingt erwähnt werden. Also wofür es da ist.
  • Der Lötkolben sollte immer mit Lötzinn benetzt sein, weil sonst die Spitze oxidiert. Ich hab den Fehler jahrelang gemacht, bis mir das mal einer gesagt hat. Also immer vor dem Löten die Lötspitze reinigen, Bauteil löten, in den Lötkolbenhalter zurück. Vor dem zurückstecken kann man ihn zwar reinigen, sollte dann aber etwas Lötzinn zufügen.
  • Beim Löten niemals zu fest aufdrücken. Auch wenn man subjektiv meinen könnte, mehr Druck = mehr Hitze, dem ist nicht so. Im Zweifelsfalle Temperatur oder Lötdauer anpassen.

Evtl fällt mir noch mehr ein, ich packs dann hier dazu.

--Felicitus 06:43, 16. Jun. 2011 (CEST)

Ich habe die Punkte mal in den Artikel eingebaut. --Felicitus 11:03, 20. Jun. 2011 (CEST)

Kleine Rechtschreibüberarbeitung

Danke für den Artikel! Ich habe einige Kleinigkeiten ausgebessert --Pirate77 (Diskussion) 11:50, 22. Aug. 2013 (CEST)