Buttonmaschinen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus RaumZeitLabor Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(+5€)
Zeile 10: Zeile 10:
 
== Finanzierung ==
 
== Finanzierung ==
 
Die Maschine hat neu 135,50€ gekostet, dazu kommen noch einmal 64,90€ für weitere 1000 Button-Rohlinge. Somit gehört die Maschine nach gerade mal 201 verkaufen Buttons dem RaumZeitLabor.
 
Die Maschine hat neu 135,50€ gekostet, dazu kommen noch einmal 64,90€ für weitere 1000 Button-Rohlinge. Somit gehört die Maschine nach gerade mal 201 verkaufen Buttons dem RaumZeitLabor.
{{ProgressBar|20
+
{{ProgressBar|25
 
| text = abbezahlt
 
| text = abbezahlt
 
| total = 200.40
 
| total = 200.40

Version vom 24. Dezember 2012, 17:45 Uhr

     
Buttonmaschinen

Release status: beta [box doku]

Buttonmaschine01.jpg
Description Selbstgemachte Buttons!
Author(s)  tiefpunkt
Mindestpreis/Bausatz  1€ pro Button

tiefpunkt hat eine Buttonmaschine gekauft, und sobald sie gegenfinanziert isr, gehört sie dem Raum. Es handelt sich um eine Badgematic Typ 900, für 25mm Buttons.

Finanzierung

Die Maschine hat neu 135,50€ gekostet, dazu kommen noch einmal 64,90€ für weitere 1000 Button-Rohlinge. Somit gehört die Maschine nach gerade mal 201 verkaufen Buttons dem RaumZeitLabor.

12.5% abbezahlt

   

Benutzung

Datei:Buttonmaschine Anleitung.pdf

Jeder Button brauch eine Vorlage aus 80-90g/m³ Papier. Diese wird kreisrund ausgeschnitten, idealerweise auf genau 32,6mm Durchmesser. Ein bisschen kleiner ist nicht schlimm, größer darfst allerdings nicht sein. Dann legt man ein Metall-Oberteil, das Papier und eine Scheibe Folie auf die passende Seite der Presse, dreht sie unter den Hebel, und drückt den Hebel durch. In die andere Seite der Presse kommt das Unterteil. Das wird dann unter den Hebel gedreht, der Hebel wieder durchgedrückt, und schon kann man seinen eigenen Button entnehmen. Der Kraftaufwand sollte dabei relativ gering bleiben.