Beschriftungsplotter: Unterschied zwischen den Versionen

Aus RaumZeitLabor Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K (Redundante Kategorie entfernen)
 
(4 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{GeraetInfoBox
 
{{GeraetInfoBox
|name       = CMS-P1-PLOTTER
+
|name         = CMS-P1-PLOTTER
|status     = working
+
|status       = in storage
|image       = CMS-P1-PLOTTER.jpg
+
|custom status = eingelagert
|description = Flachbettplotter
+
|image         = CMS-P1-PLOTTER.jpg
|owner       = Verein
+
|manufacturer  =
|username   =  
+
|model        =
|financing   =
+
|description   = Flachbettplotter
 +
|documentation =
 +
|owner         = Verein
 +
|username     =  
 +
|financing     =
 +
|location      =  
 
}}
 
}}
 
 
== Allgemeines ==
 
== Allgemeines ==
  
Zeile 18: Zeile 22:
  
 
Der Plotter spricht HPGL, es könnte also sein, daß man den Plotter unter Linux ansteuern kann.
 
Der Plotter spricht HPGL, es könnte also sein, daß man den Plotter unter Linux ansteuern kann.
 +
 +
Aktuell: Der Plotter ist eingelagert im Getränkelager, obere Ebene.
  
 
== Bugfixes ==
 
== Bugfixes ==
Zeile 38: Zeile 44:
 
File:CMS-P1-PLOTTER Magnetsensor Unterlagscheibe.jpg|Der Permanentmagnet, hier schon durch eine Unterlagscheibe höhergelegt
 
File:CMS-P1-PLOTTER Magnetsensor Unterlagscheibe.jpg|Der Permanentmagnet, hier schon durch eine Unterlagscheibe höhergelegt
 
</gallery>
 
</gallery>
[[Category:Hardware]]
 
[[Kategorie:Gerät]]
 

Aktuelle Version vom 11. Dezember 2019, 23:47 Uhr

   
CMS-P1-PLOTTER

Status: eingelagert [box doku]

CMS-P1-PLOTTER.jpg
Beschreibung Flachbettplotter
Besitzer  Verein

Allgemeines

Der Plotter wird eigentlich von ek-team.de gebaut und nennt sich dann "VP 500 A3". Hier gibt es auch Windows-Treiber.

Betrieb

Bisher konnten die Treiber weder unter Windows Vista noch unter Windows 7 32/64 bit installiert werden. Daher wurde die Ansteuerung über den Parallelport vorgenommen, was auch funktioniert.

Der Plotter spricht HPGL, es könnte also sein, daß man den Plotter unter Linux ansteuern kann.

Aktuell: Der Plotter ist eingelagert im Getränkelager, obere Ebene.

Bugfixes

Der Endstop wird über einen Magnetsensor realisiert. Dieser hat nicht mehr richtig funktioniert - als Bugfix wurde der Magnet näher an den Sensor montiert. Das Bild unten zeigt, wo man das Signal des Sensors zu debuggingzwecken abgreifen kann.

HPGL ansehen

Möchte man sich HPGL ansehen, so kann man dies mit Inkscape tun. Die Datei muß die Erweiterung ".plt" besitzen und kann dann geöffnet werden. Es ist zu beachten, daß nur die Pfade angezeigt werden, auf denen der Stift fährt.

Treiber

Gallery