20140831 - Plenum: Unterschied zwischen den Versionen

Aus RaumZeitLabor Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Übertrag von den letzten Plenarien)
Zeile 30: Zeile 30:


Uns sterben derzeit die Platten in Mate weg, jetzt schon die dritte innerhalb weniger Wochen. Dies scheint wohl in der schlechten Qualität dieses Plattentyps begründet [http://www.newegg.com/Product/Product.aspx?Item=22-145-533&SortField=0&SummaryType=0&Pagesize=10&PurchaseMark=&SelectedRating=-1&VideoOnlyMark=False&VendorMark=&IsFeedbackTab=true&Page=3#scrollFullInfo viele Reviews hier]. Wir können diese Platten nicht RMA'en, weil diese nicht in Deutschland gekauft wurden (Hitachi RMA-System sagt: Unknown Serial).
Uns sterben derzeit die Platten in Mate weg, jetzt schon die dritte innerhalb weniger Wochen. Dies scheint wohl in der schlechten Qualität dieses Plattentyps begründet [http://www.newegg.com/Product/Product.aspx?Item=22-145-533&SortField=0&SummaryType=0&Pagesize=10&PurchaseMark=&SelectedRating=-1&VideoOnlyMark=False&VendorMark=&IsFeedbackTab=true&Page=3#scrollFullInfo viele Reviews hier]. Wir können diese Platten nicht RMA'en, weil diese nicht in Deutschland gekauft wurden (Hitachi RMA-System sagt: Unknown Serial).
Es geht um 4 Platten WD30EFRX zu je 120€.


Weiterer Hintergrund: Wir haben $damals kostenlos 6 1TB-Platten bekommen, wodurch ein RAID5 mit 5 Platten aufgebaut wurde, 1 Platte als Spare. Vor einigen Wochen haben wir erneut 4 Platten bekommen. Insgesamt sind seit Februar 3 Platten gestorben, es verbleiben somit nur noch 2 Reserveplatten.
Weiterer Hintergrund: Wir haben $damals kostenlos 6 1TB-Platten bekommen, wodurch ein RAID5 mit 5 Platten aufgebaut wurde, 1 Platte als Spare. Vor einigen Wochen haben wir erneut 4 Platten bekommen. Insgesamt sind seit Februar 3 Platten gestorben, es verbleiben somit nur noch 2 Reserveplatten.


Insgesamt benötigen wir entweder 3+1 oder 5+1 Platten wegen RAID5. 3 Stück sind bei >3TB pro Platte besser, da der N40L nicht von 3TB booten kann mangels GPT-Support. In dem Falle 3TB pro Platte wären das 6TB Nutzkapazität, bei 5 Platten 12TB. Mindestens  eine Platte muß als Spare vorgehalten werden. Booten könnte man von einer SSD, docsteel hat ggf. noch eine, aber eine 64GB Crucial M4 ist mit um die 60€ relativ günstig zu haben.
Insgesamt benötigen wir entweder 3+1 oder 5+1 Platten wegen RAID5. 3 Stück sind bei >3TB pro Platte besser, da der N40L nicht von 3TB booten kann mangels GPT-Support. In dem Falle 3TB pro Platte wären das 6TB Nutzkapazität, bei 5 Platten 12TB. Mindestens  eine Platte muß als Spare vorgehalten werden. Booten könnte man von einer SSD, docsteel hat ggf. noch eine, aber eine 64GB Crucial M4 ist mit um die 60€ relativ günstig zu haben.
'''Es geht um 4 Platten WD30EFRX zu je 120€, und ggf. eine 64GB Crucial M4 für 60€, wenn docsteel keine SSD mehr vorrätig hat.'''


;Weltherrschaft
;Weltherrschaft
:Der Pinky, der Pinky und der Brain Brain Brain Brain …
:Der Pinky, der Pinky und der Brain Brain Brain Brain …


== Protokolle vergangener Plenen ==
== Protokolle vergangener Plenen ==

Version vom 8. September 2013, 11:36 Uhr

   
Plenum

Status: stable [box doku]

Beschreibung Neuigkeiten und Diskussionen
Tag und Uhrzeit  Erster Sonntag im Monat nach dem Wipe & Defrag
Rhythmus  monatlich

Themen für das nächste Plenum

Diese Sektion bezeichnet Themen für das nächste Plenum. Bitte Themen eintragen und nach dem Plenum in die entsprechende Plenumsseite verschieben.

Bitte konkrete Themen eintragen (Wer will was und warum). Vergiss nicht, deinen Beitrag zu signieren. Die Abstimmung zu den einzelnen Punkten erfolgt auf dem Plenum, auf dafür/dagegen Pfostierungen im Wiki kann daher verzichtet werden.

Beschlüsse des letzten Plenums
Realitätsabgleich
Anschaffung eines programmierbaren Labornetzteils
Felicitus möchte auf Raumkosten ein programmierbares Labornetzteil anschaffen (Rigol DP832, 0-30V, 0-30V, 0-5V). Kostenpunkt um die 300€ (z.B. hier). Grund dafür ist, daß die vorhandenen Labornetzteile nur sehr grob einstellbar sind und nur jeweils einen Kanal bieten. Außerdem bietet das Rigol fernsteuerbarkeit via USB (inklusive), RS232 und LAN (beides Softwareoption, insgesamt 90€, IMHO nicht unbedingt notwendig), Hi-Res-Software-Option (1mV / 1mA Auflösung / Einstellbarkeit anstatt 10mA/10mV, 69€, würde ich vorschlagen, die mitzuordern). Die 3 Kanäle sind komplett getrennt regel- und ein/ausschaltbar, und es gibt diverse Timerfunktionen. Homepage] --Felicitus (Diskussion) 23:03, 7. Sep. 2013 (CEST)
Anschaffung eines fertigen USB-RDM-DMX Interfaces
Da das PiLight kein bidirektionales RS485 kann und ich ehrlich gesagt auch keine Lust mehr habe, frickelige Dinge weiter zu zerfrickeln, möchte ich auf Raumkosten den DMXUSB Pro von ENTTec kaufen. Das Device kann RDM, DMX und wird von Open Lightning Architecture unterstützt. Das erspart jede Menge Nerven und Zeit (selbst wenn wir ein RDM-Interface selbst bauen, was vielleicht 20€ kostet, dann muß noch irgendwer die Software dazu schreiben, was Schätzungsweise mal 20+ Stunden dauert). Das Interface ist die Kommunikationsschnittstelle zwischen dem Netzwerk und alles, was an DMX angeschlossen werden kann, insbesondere Lichtsteuerung und die RGB-Strips im Olymp. Ich plane auch, die DMX-Spots von Timon darüber steuerbar zu machen. Kosten: 149€ bei Thomann.

Anschaffung neuer Platten für Mate

Uns sterben derzeit die Platten in Mate weg, jetzt schon die dritte innerhalb weniger Wochen. Dies scheint wohl in der schlechten Qualität dieses Plattentyps begründet viele Reviews hier. Wir können diese Platten nicht RMA'en, weil diese nicht in Deutschland gekauft wurden (Hitachi RMA-System sagt: Unknown Serial).

Weiterer Hintergrund: Wir haben $damals kostenlos 6 1TB-Platten bekommen, wodurch ein RAID5 mit 5 Platten aufgebaut wurde, 1 Platte als Spare. Vor einigen Wochen haben wir erneut 4 Platten bekommen. Insgesamt sind seit Februar 3 Platten gestorben, es verbleiben somit nur noch 2 Reserveplatten.

Insgesamt benötigen wir entweder 3+1 oder 5+1 Platten wegen RAID5. 3 Stück sind bei >3TB pro Platte besser, da der N40L nicht von 3TB booten kann mangels GPT-Support. In dem Falle 3TB pro Platte wären das 6TB Nutzkapazität, bei 5 Platten 12TB. Mindestens eine Platte muß als Spare vorgehalten werden. Booten könnte man von einer SSD, docsteel hat ggf. noch eine, aber eine 64GB Crucial M4 ist mit um die 60€ relativ günstig zu haben.

Es geht um 4 Platten WD30EFRX zu je 120€, und ggf. eine 64GB Crucial M4 für 60€, wenn docsteel keine SSD mehr vorrätig hat.

Weltherrschaft
Der Pinky, der Pinky und der Brain Brain Brain Brain …

Protokolle vergangener Plenen

Hier findest du die Protokolle der vergangener Plenen

Einzelnachweise

<references />