20121007 - Plenum

Aus RaumZeitLabor Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

RaumZeitLabor Plenum am 7. Oktober 2012

Anwesend: Slowpoke, Unicorn, Inte, Nico, Kerstin, the_nihilant, Katharina, Hannes, blabber, eeemsi, TTT, BFritz, Brainfreeze, Nazco, muzy, echox, flederrattie, TabascoEye, Drahti, zwetschgo, JayJay, silsha, ABrock, DaFo, thinkJD, Docsteel, jiska, FlowFx

Leitung: blabber Protokoll: silsha

Protokoll

Anschaffungen

Heißluftstation

von hax404

Kosten: 80€ http://www.reichelt.de/Diverse-Rework-Stationen/STATION-ZD-939L/3/index.html?;ACTION=3;LA=2;ARTICLE=90914;GROUPID=4126;artnr=STATION+ZD-939L;SID=10UGyPvX8AAAIAAB1oQbYd8e910f63cc2d569db8184835af0d1bd

Es gibt Alternativen, ist aber nicht ganz so cool und muss selbst gebaut werden.

Es wird einstimmig beschlossen, das verlinkte Gerät zu kaufen. Übernimmt Abrock.

Akkuschrauber

von Felicitus

Im letzten Plenum wurde beschlossen einen Akkuschrauber zu kaufen, das ist nicht geschenen. Grund dafür ist Verpeillung. Wird von Abrock bestellt.


Politur für Boden

von TTT

Bei unter 30€ wird bestellt. Bei über 30€ wird noch mal nachgefragt.

Neue Besen

Skip. Wird vielleicht bestellt.

$Presse Anfragen

von nazco

nazco möchte wissen, wie wir in Zukunft mit Presseanfragen umgehen. Insbesondere von mittelseriöser Presse.

muzy schlägt vor einfach über die Mailingliste zu diskutieren und auf den gesunden Menschenverstand zu vertrauen.

Telekom-Internet

von nicoduck

Nach Mutlu soll es $irgendwann Internet geben, aber es ist nicht klar, wann es soweit ist. Es wird vorgeschlagen, bei anderen Anbietern anzufragen.

zwetschgo möchte die Telekom terrorisieren. Nach Inte ist das bereits passiert und hat nichts geändert. Anschluss sollte August fertiggestellt werden.

Inte schlägt vor einen Anschluss bei der Telekom zu buchen damit dort ein Auftrag vorliegt.

Es wird abgestimmt, ob wir einen analogen Telefonanschluss bestellen. Einstimmig dafür.

Automatische Umleitung in Aprox-Cache

von hax404

Transparenter Proxy, der irgendwas lokal cached. Skip. Wird auf dem nächsten Plenum besprochen.

hax404 betritt den Saal.

Das Netzwerkteam kümmert sich um die passende Lösung.

RZL-Shop

von tiefpunkt

Ex-Vorstand hat mit dem Steuerberater gesprochen. Ist steuerlich kein Problem.

Projektteam Onlineshop kümmert sich drum. Nico ist Ansprechpartner.

Mietvertrag

von thinkJD

Es ist ein großer Punkt.

Aktueller Entwurf ging über die ML. Mietbeginn war der 1.10. (das war vor 7 Tagen). blabber fragt, ob noch jemand Probleme mit dem Vertrag sieht.

Nach thinkJD werden uns im Mietvertrag 10% mehr Fläche angerechnet. Außerdem wird die Kaution nicht verzinst.

Inte schlägt vor eine Staffelmiete festzulegen, in welchem feststeht, um wie viel die Miete in den nächsten x Jahren erhöht wird.

Robert findet das nicht so toll, dass wir den Nebenraum bereits betreten. Wir sollten den Mietvertrag möglichst schnell unterschreiben.

Plan ist, mit Robert die oben genannten Probleme zu besprechen und den Mietvertrag zu unterschreiben.

Es wird abgestimmt, ob wir die Staffelmiete in den Vertrag aufnehmen wollen. ~50% dagegen. ~50% Enthaltung. ~0% dafür.

Trollcon - Die erste geschlossene Veranstaltung des RZLs?

von blabber

Kleine Veranstaltungen werden groß. Plan ist: Ohne Anmeldung kein Eintritt. Damit wäre es die erste geschlossene Veranstaltung im RaumZeitLabor. Es ist nicht alternativlos aber die einzige Lösung.

Wir haben 100 Besucher – es wird eng. In der Vergangenheit (Plenum; Dienstagstreffen) wurde angekündigt, dass RaumZeitLaboranten eine Anmeldung benötigen.

Es gibt keinen Widerspruch. Zwei Enthaltungen.

Dinge im Raum

von muzy

muzy schlägt vor Aufkleber zum Labeln der Dinge im Raum zu bestellen, aus denen sofort ersichtlich ist, wem das Ding gehört und was damit passieren soll.

Es wird über das Konzept vom shackspace abgestimmt:

  • 1 Dagegen
  • 1 Enthaltung
  • Rest dafür

Muzy kümmert sich drum.

Abstimmung über Infrastruktur-Hardware

von Felicitus

Dinge, die für die Infrastruktur relevant sind, sollen in das Eigentum des RaumZeitLabors übergehen. Kein Widerspruch, wird irgendwie umgesetzt.

Ersatz für Datengrab und Blackbox

von mxf

Infrastrukturteam kümmert sich drum.

Finanzierung von Projekten

von muzy

muzy möchte, dass der Verein tolle Projekte fördert. muzy möchte einen Antrag erstellen, mit welchem die Fördergelder beantragt werden können.

Alex schlägt vor, die ML zur Kommunikation zu nutzen. Keinen Widerspruch.

TTT erläutert, dass es eine Regelung geben sollte, wer wie an Fördergelder kommt. Es wird auf die Mailingliste verwiesen.

In Zukunft soll das Projekt über die Mailingliste und dienstags vorgestellt und auf dem nächsten Plenum darüber gestimmt werden.

Lizensierte Aufführungen von Filmen und Serien

von zwetschgo

Auslöser war die Frickel-Nacht. Wir haben zwei Frickel-Filme gezeigt und ein Thomas Frickel fand das nicht so cool und wollte 200€ dafür haben. Nach Verhandlungen sollen wir nun nur noch 5 DVDs (105€) bestellen was auch geschehen ist.

Die Diskussion driftet zum Filesharing ab. Docsteel hat wieder 2 Abmahnungen erhalten. Das Nutzen von BitTorrent soll im RZL unterlassen werden. Es wird vorgeschlagen den Traffic über einen schwedischen VPN-Provider zu tunneln.

Es wird darüber abgestimmt, ob der Vorstand grundsätzlich dafür Geld ausgeben würde. Die meisten waren dafür.

Zurück zum Thema: Lizenzierte Filme. TTT kam für eine andere Veranstaltung auf die Idee Lizenzen zu erwerben. Kostet 20-30€. Zwetschgo berichtet von unkooperativen und unfreundlichen Verleihern.

Kisten

von echox

echox stellt fest, dass im Regal teilweise nichtbeschriftete Kisten stehen. Teilweise auch von Leuten, die nicht mehr im Verein aktiv sind. Da sollte mal aufgeräumt werden. Bei inaktiven Kisten wird bei den Besitzern nachgefragt, was mit dem Zeug passieren soll.

echox kümmert sich drum.

Außenwirkung

von zwetschgo

Es geht nicht um Ponies.

Zwetschgo stellt fest, dass die Mailingliste nicht unbedingt der beste erste Anlaufpunkt für potentielle neue Mitglieder ist. TTT bestätigt das.

Wie wollen wir in Zukunft damit umgehen? ThinkJD merkt an, dass man es nicht allen rechtmachen kann.

Docsteel schlägt erneut vor, eine interne ML zu erstellen. blabber weißt erneut auf diesen „gesunden Menschenverstand“ hin. Die Pfostierer sollen selbst entscheiden, ob sie die Mail vertreten können

Abstimmung für interne Mailingliste:

  • 8 dafür
  • 16 dagegen
  • 5 Enthaltungen

Es wird keine interne Mailingliste erstellt.

Unicorn schlägt vor, mehr coole Sachen zu kommunizieren.

Wir sind übrigens äußerst sozial.

$Pony foo

von nazco

Es wird emotional.

Nazco hat letztens bereits eine Mail bezüglich des Bilds an der Wand im Nebenraum geschickt. Nazco stört es überall™ Ponies zu sehen.

TTT merkt an, dass wir drei Vereine und andere Gruppen hier im RaumZeitLabor haben. Es soll darauf geachtet werden, dass keine der Gruppen zu präsent wird.

Unicorn findet MLP scheiße, findet es aber cool wenn Leute Dinge tun. Er kritisiert, dass Leute, die Aktiv sind, kritisiert werden.

TabascoEye ist schon länger dabei. Er er erzählt, dass schon von Anfang an das Prinzip „Wer macht hat Recht“ gilt und ermutigt die Anwesenden das RaumZeitLabor bunter zu machen. Unsere Räume sollten für uns gestaltet werden und nicht für potentielle externe Gruppen.

muzy erläutert die Entwicklung der Bronies: Von Konsumenten zu aktiven Mitgliedern.

Nico ist dagegen den Nebenraum neutral zu halten. Nico ermutigt die Mitglieder auch mehr Kunst zu machen.

eeemsi weißt darauf hin, dass ein neutraler Raum, in welchem externe Gruppen sich wohlfühlen, finanzielle Vorteile bringen kann.

Abrock weißt noch mal auf „Wer macht hat Recht“ hin.

muzy: „Wir sind kein Dienstleister.“

zwetschgo fordert mehr Toleranz von den Bronies.

DaFo weißt darauf hin, dass wir früher im FORUM _nichts_ machen konnten und alles neutral halten mussten. „Wer macht hat Recht“ und so.

Nico merkt an, dass der Nebenraum irgendwann™ in drei kleinere Räume aufgeteilt wird.

Inte hat die Poster gezählt und festgestellt, dass die Bronies in der Minderheit sind.

TTT aus Gründen aktuell darauf angewiesen, dass Dinge kommuniziert werden. „Wer macht hat Recht“ wird in Frage gestellt – es hat nicht jeder Zeit oft genug im RaumZeitLabor zu sein.

Benjamin möchte wissen, wo die Grenze ist. Ab wann sind es zu viele Plakate/Sticker/…? (Keine klare Antwort.)
Benjamin möchte, dass wir eine Abstimmung bzgl. des Nebenraumes machen um die Sache endgültig zu klären.

Brainfreeze findet die kahlen Wände nicht schön und ermutigt die Anwesenden mehr Kunst zu machen.

Es wird abgestimmt (noch mal): Sollte es einen neutralen Seminarraum im Nebenraum geben?

  • Dafür: 9
  • Dagegen: 16
  • Enthaltungen: 3

Es wird keinen neutralen Seminarraum im Nebenraum geben.

Über die Poster im Flur wurde bereits abgestimmt. Ponies dürfen im Flur hängen (auch nicht-Ponies).

Unicorn möchte, dass sich alle aktiv in die Gestaltung des RaumZeitLabors einbringen.

mangelnde Kritikfähigkeit

von TTT

TTT nervt es, dass ernste Themen mit Sarkasmus beantwortet werden. Besonders auf der Mailingliste. Er möchte, dass wir uns auf der ML sachlich unterhalten.

muzy weißt darauf hin, dass das ein menschliches Problem ist.

Abrock sekundiert.

ThinkJD möchte, dass zwischen Kritik und gehate unterschieden wird. JD nervt es, wenn ständig die seblen Themen diskutiert werden. (Sein Kragen platze bereits.)

Hannes hat heute seine erste subtile Mail von der ML erhalten. Don't feed the trolls.

Jiska stellt fest, dass es in Trolldiskussionen nur Verlierer gibt.

Nazco möchte, dass andere Meinungen akzeptiert und toleriert werden.

blabber fordert die Anwsenden darauf hin, einfach mal mehr miteinander zu reden.

Weltherrschaft

von Pinky und Brain

Wird weiter im Geheimen dran gearbeitet. Oder auch nicht. Muhahahaha.


Ende des Plenums um 18:42. (Keiner weiß, wann es angefangen hat.)